Mein Einsatzort ist in Lanping in der Präfektur Nujiang in der südwestlichen Provinz Yunnan in China. Dort werde ich an der Lanping Yi Zhong unterrichten. Im Folgenden gibt es genauere Informationen zu Yunnan und Lanping.

Yunnan ist eine Provinz im äußersten Südwesten Chinas und hat knapp 45 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt ist Kunming und liegt im Osten der Provinz.

 

Yunnan gehört zu den ärmsten Provinzen von China und die, mit dem höchsten Anteil nationaler Minderheiten. 38% der Bevölkerung gehören einer Minderheit an während auf ganz China lediglich 2% der Bevölkerung zu den Minderheiten gehören. Von den 55 ethnisch anerkannten Volksgruppen sind 36 in Yunnan vertreten. 


Die letzten 250 wilden Elefanten leben in Yunnan dessen Landschaft von subtropischen Tälern bis hin zu schneebedeckten Hochgebirgen reicht.

 


Lanping

Mit 200.000 Einwohner ist Lanping (rot) die einwohnerstärkste Kreisgemeinde des autonomen Bezirks Nujiang (gelb). Lanping ist ein autonomer Verwaltungsbezirk der Bai und Pumi Nationalitäten dessen Zentrum die Großgemeinde Jinding ist. Lanping liegt auf einem Hochplateau und ist damit deutlich höher gelegen als der Rest von Nujiang. Dadurch ist auch das Klima sehr wechselhaft: Im Winter wechseln sich halte Nächte und angenehm warme Tage ab. Im Sommer ist es regnerisch, feucht und ebenfalls angenehm warm. Die Natur ist geprägt durch subtropische Hügel und zum Teil von sehr hohen Bergen mit alpiner Vegetation. 

 


In der Gemeinde Lanping werden dieses Jahr drei Schule von jeweils zwei Freiwilligen besetzt:

 

Lanping Yi Zhong: Phillip & ich

 

Lanping Minzu Zhongxue: David & Simon

 

Jinding Zhnogxue: Till & Leon