Dali

Hallo Ihr,

ich hatte die Woche hier keinen Unterricht, da unsere Jahrgangsstufen die ganze Woche über Prüfungen hatten. Deshalb beschlossen Philipp und ich, dass wir definitiv auf Reisen gehen wollten.  Am Mittwoch Morgen spontan zum Busbahnhof und den nächsten Bus genommen. Obwohl die nette Dame am Schalter gesagt hat, dass dieser nach "Dali" gehen sollte, stand auf dem Ticket "Xiaguan". Egal, einfach reingesetzt und geschaut wo wir ankommen. Nach viereinhalb Stunden Fahrt kamen wir endlich an.  Wie wir schnell festgestellt haben, waren wir doch irgendwo in Dali angekommen, wo wir auch schnell von einer aufdringlichen Dame angesprochen wurden, die sich als eine private Taxifahrerin herausgestellt hat. Sie hat uns für einen vermutlich teuren Preis von 20Yuan zu dem großen See in "Xiaguan" gefahren. Zur Erklärung: "Dali" ist der alte Part und "Xiaguan" einfach der neue Teil der Stadt.  Nach dem wir durch einen Park spaziert sind, nahmen wir auch schnell einen Bus nach Dali, da dieser sehenswerter ist. Angekommen, ein schönes und günstiges Hotel gesucht und anschließend durch die wirklich sehenswerte Altstadt gelaufen.  Auffallend ist, dass obwohl es sehr touristisch ist, die Altstadt doch sehr typisch Chinesisch aussieht.  Auch hier gab es, genauso wie in Lijiang, viele Restaurants, Tuch-und Schalläden, Kleidungsgeschäfte und sonstige diverse Geschäfte, die Vielerlei zu Verkauf gestellt haben.  Auffallend war, dass ein Großteil der ausländischen Touristen weiße junge Rucksacktouristen waren von denen man einen Großteil, zumindest in Deutschland, als alternativ oder Hippies bezeichnen würde. Ansonsten haben wir sogar seit langer Zeit mal wieder einen Burger gegessen und dieser war sogar mit Yakfleisch. So etwas Wunderbares haben meine verwöhnten Geschmacksnerven wirklich lange nicht gekostet! Außerdem haben wir in einem Geschäft in dem chinesische Puzzle und Rätsel verkauft wurden, bisschen unser logisches Denken und Gedächtnis geschult.  Was wir zwar tun wollten, aber leider keine Zeit für hatten, war unsere Füße in Becken mit Fischen zu halten, die unsere Füße säubern würden. Das wird aber auf jeden Fall beim nächsten Besuch in Dali in Angriff genommen!  Ansonsten lasse ich einfach die Bilder für sich sprechen! 

 

Pascal

Kommentar schreiben

Kommentare: 0